Entscheiden Sie sich heute für Kraft, Wohlbefinden sowie für eine hohe Bewegungs- und Lebensquallität

Der Mensch besitzt einen Bewegungsapparat. Die Bezeichnung hat einen Sinn. Das Schaffen bzw. der Erhalt kräftiger Knochen und eines muskulösen Körpers, eine optimale Blutdruckregulation seitens des RAA-Systems unserer Nieren, die richtige Energieverteilung ausgehend von unserer Schilddrüse und vieles mehr ist abhängig von einer sogenannten Ventralisierung, also einer aufrechten Bewegung unseres Körpers. Mit Recht können wir einen inaktiven Lebensstil, den „sedentary lifestyle“ als schwere degenerative Erkrankung mit vielen Folgeproblematiken bezeichnen. Rückenschmerzen sind hier wohl das geringste, wenngleich das augenfälligste Problem. Unser Körper verlangt artgerechte Bewegung, Sitzen gehört nicht dazu.

Verbunden mit der Sesshaftwerdung des Menschen wurde zunehmend Ackerbau betrieben und Milchprodukte konsumiert. Evolutionär jedoch funktioniert unser Verdauungstrakt noch wie vor Millionen Jahren. An die Konsumation von raffinierten Lebensmitteln ist unsere DNA (unser Darm gehört dazu) demnach bei weitem noch nicht angepasst. Mit Grund werden diverse Lebensmittel von vielen einfach nicht vertragen. Wenn wir die Form des Anbaus, Denaturierung und Art der Zubereitung mit einbeziehen, können wir nur mehr schwer von Lebensmitteln sprechen. Hier ist einfach kein Leben mehr drin. Artgerechte Nahrung verlangt nicht nur Sattmacher sondern Lebensmittel im wahrsten Sinne des Wortes. Dazu kommt dann oft noch eine „unart“gerechte Verzehrform, nämlich Essen to Go. Dies macht den parasympathisch gesteuerten Verdauungsvorgang schlicht unmöglich. Eat & Go entspricht Essen auf der Flucht. Optimale Nährstoffaufnahme fordert Ruhe.

Unser Stressverarbeitungs – System ist auf kurzfristige Stressbelastungen ausgelegt. Dies ist und war evolutionär notwendig. Verfolgte uns der Säbelzahntiger, so mussten wir unseren Sympathikus und die HPA-Achse (Stressachse aktivieren), um die für diesen Augenblick irrelevanten Bereiche (zum Beispiel unseren Darm) abzuschalten und die erforderlichen Bereiche (Muskulatur) einzuschalten, um flüchten zu können. Flucht ist nun wichtiger als Verdauung. Das Problem heute sind mehrere Stressoren. Und dies sogar kontinuierlich. Der Säbelzahntiger ist der Vorgesetzte, der morgendliche Stau, Belastung durch Fehlernährung, Toxine, Störung unseres Biorhythmus und vieles mehr. Auf diese dauerhafte Belastung ist unser System jedoch nicht ausgelegt. Es folgen weitreichende Probleme wie „low-grade-inflammation“, systematische Insulinresistenz, Organverfettung, und vieles mehr. Der Lifestyle ist so zu gestalten, dass er wieder unserer Art entspricht.

Es ist definitiv zu begrüssen, dass sich Menschen zumindest in irgendeiner Form bewegen. Egal ob Krafttraining, Laufen, Gruppenkurse, Tennis oder was auch immer. Bedingt durch sehr einseitige körperliche Belastungen im Beruf reicht ein wenig Bewegung zur Kompensation leider nichts aus. Eine über eine 40 Stunden Woche festgefresse Fehlhaltung lässt sich durch 3 Stunden Training nicht korrigieren. Vor der Aufnahme von regelmäßiger Bewegung bzw. Sport macht es demnach Sinn, zunächst das Bewegungsmuster zu analysieren. Wenn beispielsweise kein sauberer Ausfallschritt durchgeführt werden kann (zum Testen gibt es entsprechende Protokolle), wird es dem Kunden nicht dienlich sein laufen zu gehen. Auf diese Weise würden viele tausende Schritte durchgeführt werden, die keinem korrekten biomechanischen Ablauf entsprechen. Schmerzen bzw. eine Verletzung wäre früher oder später die Folge. Deshalb macht es immer Sinn, zunächst mal die Bewegungsqualität mittels Testing zu analysieren und diese danach zu optimieren. So wird langfristige problemlose Bewegung möglich.

KUNDENSTIMMEN & ERFOLGSGESCHICHTEN

caret-down caret-up caret-left caret-right

Durch mein wöchtenliches Training bei Martin habe ich mein Körpergefühl zurückerlangt, ich konzentriere mich wieder besser, Rückenschmerz ist ein Fremdwort und - was für mich als Frau besonders wichtig ist - ich habe wieder einen gesunden und festen Körper.

D. Sonnleitner (Künstlermanagement)

Eigentlich ging es mir eh immer gut. Ich dachte, über ein gutes Immunsystem zu verfügen, da ich seit vielen Jahren keine richtige Grippe mehr hatte. Lediglich zu Beginn meiner Urlaube plagten mich immer wieder kleine Infekte. Seit ich meinen Lifestyle auf Martins Input rundum änderte, verfüge ich definitiv über mehr Energie und das bei weniger Schlaf. Meine Urlaube verbringe ich nun infektfrei.

Herbert, 36 Jahre, Manager

Egal ob Personal Training, Kampfsport oder Rehab-Training nach einem Unfall - ich kann Martin aus Erfahrung für alle Bereiche wärmstens empfehlen und möchte eigentlich nur sagen: Danke Martin, ich mag solche Leute wie dich die ihren Beruf leben und nicht nur Geld verdienen. Mach weiter so!!!

DDr. Klaus Kotschy (Mikroskopzahnarzt)

Martin hat damit überrascht, dass Personal Training überall stattfinden kann. Im gemeinsamen Training motiviert er mich, weiter zu gehen, als ich es alleine könnte und unterstützt mich mit modernsten Trainingsmethoden. Im Schnee auf der Donauinsel mit Gleichgesinnten bei einem Workout mit zu machen ist zwar etwas verrückt, war aber ein großartiges Erlebnis.

Maria Ganahl (AUDITREU Steuerberatungsges.m.b.H.)

Martin is a PT who understands very well the physical capabilies and limitations of his clients and how much he can challenge them without pushing too much. An additional benefit of exercising with Martin is his knowledge on appropriate usage of dietary and vitamine supplements.

Dr. Günther Forster (Senior Vice President Medical Development)

Schon seit langem konnte ich nicht mehr schlafen. Jedes Organ meldete sich zu verschiedenen Zeiten. Komplett übersäuert, falsch ernährt und Angewohnheiten vor dem schlafen gehen, die einfach nicht zu gutem, erholsamen Schlaf führen konnten. Durch einige Umstellungen bzgl. abendlichem Verhalten, Ernährung und situationsbedingten Nahrungsergänzungen konnte ich wieder zu einem gesunden Biorhythmus zurückfinden.

Alicia, 54 Jahre, Angestellte (Gastronomie)

Ich kämpfe seit Jahren mit Übergewicht. Ich hab schon öfter versucht Sport zu machen und Diät zu halten. Doch immer wieder ging mir die Kraft aus und ich fühlte mich danach noch energieloser. Seit mir Martin den Zusammenhang zwischen Gehirn, Immunsystem und meiner Muskulatur erklärte und mich mit den richtigen Maßnahmen betreut, kehrt meine Energie zurück und ich habe wieder Freude an Bewegung. Mein Gewicht verändert sich auch langsam.

Karin, 48 Jahre, Lehrerin

Seit nunmehr 10 Jahren leide ich an Morbus Crohn. Leider kam es auch schon zu Operationen. Mir wurde Martin von einer Bekannten empfohlen, um zu sehen, ob es vielleicht auch alternative Möglichkeiten anstatt der üblichen Medikation gäbe. Durch Abklärung diverser Unverträglichkeiten (kein Arzt davor ließ dies prüfen) und wirklich strikten Vorgaben bin ich nun auf einem sehr guten Weg. Bisher keine weiteren akuten Schübe, normale Verdauung und schmerzfrei. Sogar zu körperlicher Fitness konnte er mich überreden. Ich bin immer wieder erfreut über Martins Wissen und Aktualisierungen bzgl. neuer Studien. Meine Krankheit ist chronisch, doch mit gewissen Vorgaben in den Griff zu bekommen.

Katja, 46 Jahre, Mutter

LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG, KNOWHOW UND AM PULS DER ZEIT

Wenn langjährige Erfahrung in Bewegung und Ernährung, evolutionäres Knowhow und die neuesten Erkenntnisse der Epigenetik
in Ihrem Training bzw. Ihrer Beratung zusammentreffen, dann bedeutet das für Sie: 

Sie erreichen Ihre Ziele!

22

Jahre Erfahrung

Mehr als 1.000

Beratungen & Trainings pro Jahr

Über 2.500

zufriedene KundInnen

Wirklich

ganzheitlich dank Psychoneuroimmunologie

BUCHEN SIE IHREN TERMIN

ABONNIEREN SIE NEWS VON YOUR COACH

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit bzw. wertvollen Tipp mehr von Your Coach.

 

Scroll to top